ASV-Sprintcup


Der Kleinste war der Größte!
Elmedin Tatari
war zwar der jüngste und im Vergleich zu seinen Konkurrenten auch der deutlich kleinste Sprinter im Finale des ASV-Sprintcups, auf der Tartanbahn ließ er jedoch alle Gegner hinter sich und wurde souverän Gesamtsieger seiner Altersklasse. Noch drei weitere Sprinter/innen schafften es bei regnerischem Wetter auf der ASV-Anlage in Köln-Müngersdorf in die Finalläufe der besten Fünf eines jeden Jahrgangs:
Janina Loi konnte ebenfalls einen Podestplatz (3.) ergattern, Dalina Koch und Melvin Nestor erreichten denkbar knapp jeweils 4. Plätze.
In der Schulwertung erreichte die Katharina-Henoth-Gesamtschule insgesamt den 4. Platz von 21 teilnehmenden Schulen und konnte damit bei ihrer achten Teilnahme am Sprintcup ihr bestes Ergebnis aus dem Jahre 2008 einstellen. Die dazu erforderlichen Punkte zur Gesamtwertung holten mit guten Platzierungen noch Janine Herbstler (14.), Nico Stein (15.), Lukas Knüpfer (7.) und Can Prange (7.).

Gert Isenberg

w