Stille Beobachter
a a


Wir fahren mit der Linie1 - und beobachten das Verhalten der Fahrgäste.
Am Donnerstag, 17.12. 2009, waren wir unterwegs, begleitet von unserem Bezirksbeamten Herrn Wörsdörfer. Unser Auftrag: Bahnfahren und dabei die Mitfahrer und deren Verhalten beobachten.
Herr Bongard hat den Fragebogen (pdf.download) entworfen, den wir alle gewissenhaft ausgefüllt haben.
Uns ist aufgefallen, dass sich einige nicht an die Regeln gehalten haben (Nicht Essen, Nicht Trinken, Nicht Drängeln, Nicht laute Musik hören, Nicht laut telefonieren, Nicht die Türen und den Eingang blockieren...) Auch Verschmutzungen in der Bahn waren zu sehen.
Es gab aber auch nette Menschen; sie haben ihren Platz angeboten, beim Kinderwagentragen geholfen oder beim Ein- und Aussteigen höflich gewartet. Für uns war es spannend und aufregend zu beobachten, ob die Mitfahrer die Regeln auch einhalten. In einer Gruppe wurden die Fahrkarten kontrolliert. Wie gut, dass wir alle einen gültigen Fahrschein, bzw. das Schülerticket plus Schülerausweis dabei hatten!
Unsere vorläufige Erkenntnis: wenn es in den Bahnen und auf den Bahnsteigen mehr Kontrolleure gäbe, würden sich viele an die Regeln halten!

G. Camardi, H. Günday

w